fbpx

Erlebnisberg Atzmännig

Ihr möchtet Glamping, Spass und Herausforderung? All dies durften wir testen und kamen bei der Herausforderung an unsere Grenzen. Egal ob Seilpark, Erlebniswanderung oder die Rodelbahn – der Atzmännig bietet ein breites Angebot für Klein und Gross und wir nehmen euch gerne mit auf unsere Reise dorthin.

Camping ist cool, aber Glamping mit Heizung an kalten und regnerischen Tagen mit zwei riesigen Betten ist eben schon einfach gemütlich! Nichts zum Essen dabei aber keine Lust aufs Restaurant? Mit der Grillbox kommt man auf seine Kosten, die Veggies dürfen aber nicht vergessen, ihr Essen mitzunehmen, ausser der Salat genügt. In der gemütlichen Gemeinschaftshütte, welche mit einem Holzofen beheizt wird, lässt es sich das draussen Gebratene gemütlich dinieren und neue Kontakte können entstehen. Die Kinder haben Freude an den Katzen aus der Umgebung und das kleine Wäldchen in der Nähe, welches zur Auskundschaftung einlädt, lässt kleine Abenteuerherzen höher schlagen. Der Fluss ruft zum Spielen und an warmen Tagen zum Planschen ein. In den kleinen Gondeln beim Fluss kann sogar gegessen werden. Die sanitären Anlagen sind modern und sehr sauber gehalten. Es hat sogar eine Waschmaschine und einen Tumbler. Zufrieden wird ins Bett gehüpft und gespannt wird vom nächsten Tag geträumt.

Am nächsten Morgen heisst es ab auf die Rodelbahn

Hungrige Mäuler können sich in der Atzmänniglodge nicht beklagen. Hier findet sich ein reichhaltiges und üppiges Frühstückbuffet vor. Gestärkt starten wir mit der ersten Action-Attraktion, der Rodelbahn! Hier spielt das trockene Wetter eine zentrale Rolle. Mit der Sesselbahn fährt es sich gemütlich nach oben, die grüne Landschaft darf genossen und die Kühe beobachtet werden. Ab der Mittelstation warten die Rodelschlitten abholbereit und das Vergnügen kann starten! So wenig wie möglich bremsen und die Rodelfahrt geniessen. Gegen Ende heisst es: «SMILE», und dein Action-Foto steht unten bereit. Nach der ersten sicheren Fahrt im Doppelrodel, wollten beide Kids alleine fahren. Lag es vielleicht an unserem Fahrstil?

Und weiter gehts zum Seilpark

Im Seilpark wird als Erstes die Ausrüstung ausgehändigt und fachmännisch montiert, danach folgt die Instruktion. Das Gehörte wird im Testbereich geprüft und erst dann geht’s richtig los. Dank der speziellen Sicherung, ist es nie möglich beide Karabiner in den Händen zu halten und so ungesichert irgendwo auf der Plattform zu stehen. Gemeinsam starten wir auf der ersten Route und bereits hier wird klar, dass bestimmte Abschnitte Überwindung und Mut benötigen, vor allem wenn man mit Höhenangst zu kämpfen hat. Nach der Überwindung klettert es sich gestärkt weiter. Voller Freude und Motivation geht es weiter zur zweiten Route. Hier hat es eine längere Seilrutsche als in der ersten Route, die für einen noch grösseren Spassfaktor sorgt. Doch dann kommt der wackelige Teil mit den sich bewegenden Holzklötzen auf über sechs Metern Höhe! Trotz einer Krise und einsetzendem Regen, konnte der schwierige Teil dank unterstützenden Worten überwunden werden. Die weiteren Etappen werden herausfordernder und körperlich anstrengender. Es ist somit für alle etwas dabei, von Klein bis Gross. Nass, zufrieden und auch ein bisschen Stolz, haben wir uns im Restaurant mit einem wunderbaren Nachmittagsessen, wieder gestärkt.

Der Spatz Männi Erlebnisweg

Ungeachtet des leichten Regens geht’s wieder auf den Sessellift, diesmal aber ganz nach oben zum Start der Wanderung. Oben angekommen wird man mit einer wundervollen Aussicht auf den Zürichsee und die nähere Landschaft belohnt. Auf dem schönen Weg hat Mauri sogar eine neue Freundin gewonnen, die uns beobachtet hat. Wir haben sie aber dort gelassen. Die insgesamt acht Posten laden zum Spielen und Verweilen ein. Es ist eine eher einfache und kurze Wanderung (1h reine Wanderzeit), da es nur bergab geht, ist es auch ohne Kondition gut machbar, jedoch nicht kinderwagentauglich. Mit den abwechslungsreichen Posten wird es den Kids nie langweilig. Unterwegs gibt es einige Grillstellen, die zu einem gemütlichen Aufenthalt einladen. Zum Spatz Männi Wäg gibt es ein Buch, das von Andrew Bond geschrieben wurde.

Fazit

Leave a comment

© OUTFAM 2022 Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung

Newsletter abonnieren